Jörg Mollet Galerie BMB Amsterdam, Open Atelier 2004
Foto: Annatina Graf

Der in Olten aufgewachsene Solothurner Künstler Jörg Mollet zeichnet sich durch ein grosses Interesse an fremden Kulturen und durch eine ausgeprägte Fähigkeit zur Vernetzung aus. Er reiste viel und lebte teils längere Zeit in fernen Ländern. KM Olten

Ab 1976 schreibt er den Körper und seine Zeichen in den öffentlichen Raum ein, wie BRANDPLATZ FÜR ANTIPODEN (1980, Aare, Olten) oder ACHTUNG KÖRPERLAND (1981, Rathausplatz, Bern).

SIKART Lexikon zur Kunst in der Schweiz »



Die Wuhan-Serie 1992/93 repräsentiert in der Kunst von Jörg Mollet eine zentrale Schaffensperiode – gleichzeitig hat der Name der Stadt in Zusammenhang mit Covid-19 eine neue Aktualität erfahren und wird wohl für immer im kollektiven Gedächtnis haften bleiben.

KM Olten 2021 »





Swiss-Libyan Art Project

Unter dem Patronat der Schweizerischen und Libyschen UNESCO-Kommission

www.swiss-libyan-art-project.info

 
jörg mollet
Atopia  aktuelles »
 


WILLKOMMEN IN ATOPIA

Video von Effie Wu, 2019 Berlin, Gesang Margit Maria Bauer, Solothurn

Der Gotische Saal in Berlin Kreuzberg ist ein Freiraum für künstlerische Erfahrung. Die Anspielungen des Ortes sind idealer Ausstellungs- und Bezugspunkt für das ATOPIA-Projekt – das Aspekte von Identität und Geschichte am Beispiel des JUDENGANGS neu zu rekonfigurieren sucht.
GALERIE KREMERS BERLIN 2018